Stockholm Hafen

Meine guten Erfahrungen in Stockholm

Categories:

Es gibt so viele Sehenswürdigkeiten in Stockholm. Viele Inseln, die man bei Bootsrundfahrten entdecken kann und viele interessante Museen in der Stadt, die nicht so weit weg von aneinander sind.

Meine Lieblingsmuseen in Stockholm sind das Vasa und das technische Museum. Beider sind sehr toll und es gibt interessante Informationen.

In der Nähe der Stadt ist der Royal Garden. Dort kann man in der Natur laufen neben dem Wasser. Wenn du Zeit hast und das Wetter gut ist, warum nicht in die Natur laufen? Und vergiss nicht, Skansen zu besuchen. Es gibt Natur, Museen und Zoo zusammen und von dort kann man die Aussicht über die Stadt genießen. Was mir aber besonders gefallen hat ist Folgendes: 

  • Die Schweden die ich in Stockholm getroffen und mit denen ich gesprochen habe, können super Englisch sprechen. Die Verkäufer, die Busfahrer und die Kinder können perfekt Englisch sprechen. Das hat es mir sehr einfach gemacht!

  • Kein Bargeld ist kein Problem. Wenn du deine Visa Karte hast, dann brauchst du kein Bargeld mehr. Ich habe sogar kleine Beträge von 0,50 SEK (~0,50€) mit meiner Karte bezahlt. Es dauert ganz kurz, nur ein paar Sekunden. Und das ist überall in Stockholm möglich, egal ob Museum, Restaurants, Kioske oder bei öffentlichen Toiletten.

  • Leitungswasser ist total sicher zum trinken. Die Schweden wollen keine Wasserflaschen weil es nicht gut für die Umwelt ist. Und sie empfehlen den Leuten keine zu kaufen. Man kann einfach Leitungswasser trinken und abfüllen. Wasser ist kostenlos in Restaurants.

  • Stockholm ist nicht nur eine schöne Stadt aber sehr sauber. Mülleimer sind überall in der Stadt.

Ich möchte Schweden auf jeden Fall wieder besuchen, aber dann auch mit Camping in der Natur.